Dr. med. dent. Andreas Neunaber
Rexestraße 37
59199 Bönen

Tel.: 02383 – 5336
Fax: 02383 – 9670510

info@zahnzentrum-boenen.de

Öffnungszeiten:

Mo. 8:00 – 13:00 Uhr  //  14:00 – 18:00 Uhr
Di. 8:00 – 13:00 Uhr  //  14:30 – 20:00 Uhr
Mi. 8:00 – 12:30 Uhr  //
Do. 8:00 – 13:00 Uhr  //  14:00 – 18:00 Uhr
Fr. 8:00 – 14:00 Uhr  //

Zusätzliche Sprechzeiten nach Vereinbarung

Hilfe zur Selbsthilfe

SCHWELLUNG

NACHBLUTUNG

ZAHNFRAKTUR / -LOCKERUNG

ZAHNFLEISCHENTZÜNDUNG / DRUCKSTELLE

ZAHNUNGSBESCHWERDEN

BRUCH VON PROTHESE, SCHIENE ODER ZAHNSPANGE

ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

SCHWELLUNG

Bei einer Schwellung bahnt sich eine Entzündung den Weg nach „außen“. Wärme (Sauna, Daunenkissen, Solarium, Sonne, etc.) unbedingt meiden und gründlich kühlen, aber eine regionale Verfrostung des Gewebes vermeiden. Daher immer wieder kurze Pausen und mit den Fingern die Hauttemperatur kontrollieren. Tiefkühlpakete sollten daher mit einem dünnen Tuch eingeschlagen werden, um die Haut zu schützen. Geeignet ist notfalls alles was der Kühlschrank hergibt: Tetrapak, Flaschen, Eisbeutel, Paket mit Tiefkühlgemüse, etc. oder hilfsweise ein Waschlappen mit kaltem Wasser. Die Schwellung nicht massieren und den Kopf höher lagern und den Puls niedrig halten.

NACHBLUTUNG

Eine Blutung, die nach 30 bis maximal 60 Minuten nicht zum Stillstand kommt Bedarf unbedingt der ärztlichen Behandlung. Bis dahin kühlen Sie die entsprechende Region, lagern den Kopf möglichst hoch und vermeiden Anstrengung. Spucken, Ausspülen und Saugen an der Wunde schadet zusätzlich. Sie sollten daher auf einen Mulltupfer oder hilfsweise ein sauberes Taschentuch beißen, so fest wie möglich.

ZAHNFRAKTUR / -LOCKERUNG

Sammeln Sie die Zähne oder Zahnstücke und berühren Sie dabei nur die Krone. Weder an der Wurzel berühren noch reinigen und umgehend in steriler Kochsalzlösung (viele Sportstätten halten hierzu eine Zahnrettungsbox bereit) lagern. Geeignet ist auch H-Milch. In jedem Falle sollte die Wurzel vor Austrocknung geschützt werden. Notfalls kommt auch ein Transport zum Zahnarzt unterhalb der Zunge bzw. im Speichel des Mundraums infrage, wobei hier die Gefahr des Verschluckens zu bedenken ist.
Sollte sich der Zahn noch im Gewebe befinden, sollte er dort belassen werden.
In jedem Fall sollte umgehend ein Zahnarzt aufgesucht werden, da beim Versuch einer Wiederbefestigung jede Stunde zählt.

ZAHNFLEISCHENTZÜNDUNG / DRUCKSTELLE

Eine Zahnfleischentzündung kann bis zum Beginn der regulären Sprechstunde warten. Bis dahin sollten Sie Prothese, Schiene oder kieferorthopädisches Gerät nicht tragen. Unterstützend wirken Salben wie Kamistad, Chlorhexidin-Gel, Dynexan, Dontisolon oder Volon A Haftsalbe. Sie können auch mit kaltem Kamillentee oder Salbei spülen.

ZAHNUNGSBESCHWERDEN

Bei durchbrechenden Milchzähnen geben Sie Ihrem Kind eine Möhre aus dem Kühlschrank zum Kauen. Ansonsten hilft Kühlen bzw. der Genuss von Speiseeis. Bei starken Schmerzen empfiehlt sich die Gabe von Paracetamol, vorzugsweise als Saft in kindgerechter Dosierung (siehe Beipackzettel).
Auch im Falle durchbrechender Weisheitszähne ist zunächst Kälte das Mittel der Wahl. Da häufig ein starker bakterieller Befall vorliegt, helfen zudem desinfizierende Mundspüllösungen mit ätherischen Ölen oder besser noch Chlorhexidin 0,06 bis 0,2 %ig. Bis zur Sprechstunde können Sie sich schlimmstenfalls mit Schmerzmitteln wie Ibuprofen in der Dosierung 400 mg, deren Wirkung in der Regel vier bis sechs Stunden anhält, behelfen.

BRUCH VON PROTHESE, SCHIENE ODER ZAHNSPANGE

Bitte nicht mehr tragen und auch nicht versuchen, selber zu kleben. Kommen Sie am nächsten Öffnungstag zu uns. Unser zahntechnisches Labor hilft Ihnen dann umgehend und professionell.

ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

Wenn Sie umgehend zahnärztlicher Hilfe benötigen, wählen Sie bitte außerhalb unserer Sprechzeiten die Nummer des zuständigen Notfalltelefons, um die notdiensthabende Praxis zu erfahren:

Für den Kreis Unna: Telefon: 02306 – 8677

Für die Stadt Hamm: Telefon 02381 – 3056393